.

.

Dienstag, 17. September 2013

Bursektomie bei Bursitis trochanterica

ENTLASSUNGSBRIEF

Herr/Frau xxx  stellte sich am xx.xx.20xx in unserer Abteilung stationär zur operativen Versorgung einer Bursitis trochanterica der rechten/linken Hüfte vor. Nach entsprchender prästationärer Vorbereitung und Aufklärung erfolgte der operative Eingriff am Aufnahmetag. Intraoperativ erfolgte die Bursektomie an der linken Hüfte. Weiterhin wurde eine Z-Plastik am Tractus iliotibialis durchgeführt.

Der postoperative Verlauf gestaltete sich regelrecht. Die eingelegte Redondrainage konnte am 1. postoperativen Tag entfernt werden. Bei der täglichen Visite zeigte sich die Wunde stets reizlos. 

So konnten wir Herr/Frau xxx am xx.xx.20xx in Ihre hausärztliche Weiterbehandlung entlassen. Wir bitten um regelmäßige Wund- und Befundkontrollen. Das eingebrachte Nahtmaterial kann am 10.-12. postoperativen Tag entfernt werden. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter oben genannter Telefonnummer jeder Zeit zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten