.

.

Montag, 16. September 2013

Perianalabszess

ENTLASSUNGSBRIEF
 
Der/Die oben genannte Patient/in stellte sich unter dem klinischen eines periproktitischen Abszesses zur operativen Versorgung notfallmäßig stationär vor. Wir führten am gleichen Tag die Abszessinzision bei X Uhr SSL durch. Nebenbefundlich beklagte die Patientin eine Analstenose, welche mittels Dehnung bis 23mm gedehnt werden konnte. Der postoperative Verlauf gestaltete sich komplikationslos. Die sekundäre Wundheilung wurde eingeleitet. 

Wir entließen den/die Patient/in am Folgetag in Ihre hausärztliche Weiterbetreuung. Wir bitten um klinische Kontrollen und Wundkontrollen im Verlauf. Weiterhin empfehlen wir die Fortführung der lokalen Wundmaßnahmen (Ausduschen, Sitzbäder) bis zum vollständigen Wundverschluß.

Keine Kommentare:

Kommentar posten